Stehkragenhemd

Barocke Wurzeln und zeitgemäßer Chic – das Stehkragenhemd.

Stehkragenhemden sind unbestritten echte “Klassiker”. Und das im ureigenen Sinn des Wortes. Seinen Ursprung hat das Hemd mit dem aufragendem Kragen im Barock. Ob in der höfischen Garderobe Spaniens – oder in den Kleiderschränken des ländlichen Irlands: das Stehkragenhemd hat eine lange Tradition. Während im Barock vor allem ein auffällig hoch gearbeiteter Kragen, in Verbindung mit aufwändigen und raffinierten Stickereien, dem Hemd Ausdruck verliehen – war es bei der irischen Landbevölkerung vor allem wegen seiner Stabilität und Wetterfestigkeit gefragt. Dort trägt das Stehkragenhemd im übrigen den Beinamen: “Grandfather-Shirt”.

In den aktuellen Kollektionen der Createure von heute, ist das Stehkragenhemd in ganz unterschiedlicher Ausführung zu finden. Unverändert, werden die Hemden auch heute, sowohl für Frauen, als auch für Männer angeboten. Ob figurbetont geschnitten – oder leger weit, das Stehkragenhemd ist für nahezu jeden Anlass eine gute Wahl. Nicht selten sogar: ein echter Hingucker. Namhafte Labels veredeln ihre Hemden häufig mit farblich abgesetzten Nähten, die gerade bei Damenmodellen die Figur zusätzlich betonen. Dazu passende, teils aufwändig gearbeitete Knöpfe, unterstreichen den offiziellen Charakter.

 

Modelle für Männer werden in Anlehung an die irischen Vorläufer, gerne in linierten Designs angeboten. Auch im Bereich der Herren-Kollektionen gilt: Das Stehkragenhemd ist vielseitig kombinierbar und nahezu zeitlos.

Ob zu Jeans – oder in Kombination mit Anzug: Stehkragenhemden schaffen einen stylistischen Spagat, der fast keine Grenzen kennt. Selbst Smokinghemden werden in bestimmten Ausführungen mit Stehkragen angeboten.

Grundsätzlich gilt – wie in beinahe allen modischen Fragen: Ganz einfach anprobieren! Design und Schnitt mögen auf den ersten Blick ungewohnt wirken. Doch nicht zuletzt durch seine besondere Passform im Kragenbereich, schafft es das Hemd, ganz schnell, positiv zu überraschen. Bleibt ein einziges Manko: Stehkragenhemden lassen sich nicht mit Kravatten kombinieren. Durch die richtige Farbwahl und ein ansprechendes Design, oder einen ausgefallenen Schnitt, lässt sich dieser Punkt jedoch mühelos wettmachen!